narjesia
 Rund um die Welt
Hier klicken für die Vorhersage für Sydney

Wo mancher Reiselustige gerne einmal hin möchte, habe ich bereits eine gewisse Zeit gelebt: in Sydney. Dort bin ich 1966 geboren, habe also neuplusdeutsch gesprochen einen "Migrationshintergrund" (ein Begriff mit null Aussagekraft; meine Eltern waren ganz einfach kurz zuvor ausgewandert), und dort habe ich die ersten 3 3/4 Jahre meines Lebens verbracht, genauer gesagt: in "Metropolitan Sydney" oder "Greater Sydney", denn Sydneys Stadtgrenzen wurden in den letzten 50 Jahren durch Aus- und wieder Eingemeindungen so oft verändert, daß man schnell den Überblick darüber verliert, welche Ortschaften wann zur City of Sydney gehört haben und wann nicht. Im Mai 2003 und im Februar 2004 hat es wieder einmal Eingemeindungen gegeben, dennoch umfaßt die offizielle Stadt Sydney seit 2004 lediglich ca. 180.000 Einwohner auf 26,15 km² (vorher sogar nur ca. 73.000 Einwohner auf 11,7 km²). Die Metropolregion Sydney umfaßt (Stand 2011) hingegen ca. 4,6 Millionen Einwohner auf 1.664 km² (neuerdings wird sogar eine Fläche von 12.367,7 km² in 43 local councils zugrundegelegt, der hinzugekommene Flächenanteil entfällt jedoch weitestgehend auf siedlungsfreie Waldgebiete der Blue Mountains).

Möglicherweise fürchtet die Staatsregierung von New South Wales eine Großkommune Sydney und hat durch "City of Sydney Acts" 1968 und 1989 die Fläche der Stadt auf 6,19 km² begrenzt (um sie dann, wie oben beschrieben, Jahre später wieder zu vergrößern). Dadurch wurde auch die Ortschaft Camperdown, in der mein Geburtskrankenhaus liegt - das King George V Memorial Hospital (zweites Bild von rechts in der Fotoleiste), heute Teil des Royal Prince Alfred Hospitals - geteilt, wobei das Krankenhausgelände scheinbar stets zur City of Sydney gehört hat. Diese etwas verworrene Lage führte Ende der 1990er-Jahre zu ungeahnten Komplikationen bei der Neuausstellung meines Reisepasses durch die Stadt Kiel, deren zuständige Sachbearbeiterin entgegen der Praxis aller bisherigen Stellen sich weigerte, Sydney als meinen Geburtsort zu akzeptieren und auch durch Einholung einer entsprechenden Auskunft bei der australischen Botschaft in Berlin nicht zufriedenzustellen war, sondern kurzerhand Newtown zu meinem Geburtsort erklärte, weil dort meine Geburtsurkunde ausgestellt wurde, obwohl Newtown als selbständige Stadt seit mehr als 100 Jahren nicht mehr existiert.

In der christlichen Szene ist Sydney bekannt als Ursprungsort der Hillsong Church, deren kraftvolle und energiegeladene Lobpreis- und Anbetungs-Lieder wie z.B. "Ruft zu dem Herrn" ("Shout To The Lord") von Darlene Zschech seit den 1990er-Jahren einen Siegeszug um die ganze Welt angetreten haben. Wer gerade im Raum Sydney unterwegs ist und die Kraftquelle hinter diesen Liedern, nämlich den Glauben an Jesus Christus, in den Leuten vor Ort sowie das Wesen der Gemeinschaft vor Ort erleben möchte, sollte sich zur "Mother of Hillsong Churches" nach Baulkham Hills im Nordwesten von Greater Sydney begeben.
created by
 NARJESUS
[narjesia Startseite] [...was mich interessiert] [Rund um die Welt]
 narjesia Banneranzeigen-Verbund