narjesia
 Heimat
Cuxhaven, Schloß RitzebüttelHier klicken für die Vorhersage für CuxhavenCuxhaven, Blick zur Kugelbake

Cuxhaven ist die Stadt meiner Kindheit und Jugend, dort lebte ich von 1970 bis 1986 in der Abendrothstraße im Stadtteil Ritzebüttel. Auch wenn ich nicht dort, sondern in Sydney in Australien geboren bin, betrachtete ich Cuxhaven lange als meine Heimatstadt und konnte mir überhaupt nicht vorstellen, eines Tages von dort wegzuziehen.

Cuxhaven ist von seiner naturgeographischen Ausstattung her eine Stadt mit hohem Freizeitwert. Charakteristisch für Cuxhaven sind die im Verhältnis zur Einwohnerzahl große Fläche des Stadtgebiets (ca. 178 km²), die Lage an Elbe und Nordsee und der landschaftliche Gegensatz von Marsch, Moor und Geest. Von der insgesamt ca. 65 km langen Stadtgrenze verlaufen ca. 26 km direkt an Elbe und Nordsee, davon sind ca. 12 km Sand- und Grünstrand. Der zentrale Teil des Stadtgebiets sowie der gesamte Osten und Südosten liegen in der Marsch, praktisch auf Meeresniveau, der äußerste Süden wird von Mooren eingenommen, während der westliche und südwestliche Teil des Stadtgebiets von der Geest geprägt sind und vom Höhenzug der „Hohen Lieth“ und seinen Ausläufern eingenommen wird. Im Bereich der Stadtteile Duhnen, Sahlenburg und Arensch tritt die Geest mit den Landschaften „Duhner Heide“ und „Wernerwald“ auf breiter Front (auf ca. 7 km Länge) unmittelbar an das Meer heran, was sonst an der deutschen Nordseeküste nirgends der Fall ist. Die Geest umfaßt in Cuxhaven außerdem noch die Sahlenburger, Berenscher, Holter und Altenwalder Heide - die inzwischen mit den vorgenannten Gebieten zum Naturraum „Cuxhavener Küstenheiden“ zusammengefaßt werden - sowie den im Stadtteil Altenwalde gelegenen zentralen Bereich der Hohen Lieth mit der „Holter Höhe“ (auch „Höltjer Höhe“, 29 m ü. NHN). In diesem Bereich tritt auch der stärkste Kontrast und der größte Höhenunterschied zur unmittelbar östlich anschließenden Marsch auf. Einen Eindruck von diesem „anderen“ Cuxhaven vermitteln das folgende 360cities-Panorama sowie das auf dem gleichen Original-Bildmaterial basierende Video, das eigentlich als Stellarium-Simulationsvideo von mir konzipiert und produziert wurde:


Im Süden, etwa ab Köstersweg, hat Cuxhaven bereits Anteil an der umfangreichen Moorlandschaft, die für das Sietland und das Binnenland des Landes Hadeln charakteristisch ist. Hier, im Bereich der Siedlung Feuerstätte, befindet sich der südlichste Punkt des Cuxhavener Stadtgebiets, von hier sind es über Luftlinie 11 km und über Straße bereits 14 km bis zum Stadtzentrum. Der nördlichste Punkt des Cuxhavener Stadtgebiets ist ein Strandabschnitt wenige hundert Meter westlich der Kugelbake im Stadtteil Döse, die die Mündung der Elbe in die Nordsee markiert.

Den Kernraum des Cuxhavener Stadtgebiets bilden die Stadtteile Alt-Cuxhaven und Ritzebüttel mit der Nord-Süd-Achse Alte Liebe - Deichstraße - Nordersteinstraße - Schloß Ritzebüttel. Das geschlossen bebaute Gebiet erstreckt sich von hier nach Osten bis Groden und Altenbruch-Westerende und nach Südwesten bis Süder- und Westerwisch mit der Drangst sowie nach Nordwesten über Döse bis Duhnen. Inmitten der Cuxhavener Feldmark erstreckt sich die geschlossene Bebauung entlang einzelner Straßenzüge weiter nach Osten über die Alte Marsch bis Altenbruch und nach Westen über Stickenbüttel und Sahlenburg bis Holte-Spangen. Die heutigen Grenzen des Cuxhavener Stadtgebiets bestehen, von marginalen Änderungen wie die Rückgabe des Amerikahafens von Hamburg an Cuxhaven abgesehen, seit Juli 1972.

Datum Eingemeindung von
01.05.1905 Döse (mit Grimmershörn)
01.03.1935 Süderwisch und Westerwisch (mit Drangst)
Stickenbüttel (mit Brockeswalde)
Duhnen
Groden (mit Abschnede, Alte Marsch und Bahnhof Altenbruch)
01.06.1970 Sahlenburg, Holte-Spangen
01.02.1971 Berensch-Arensch
01.07.1972 Altenbruch (mit Wehldorf)
Altenwalde (mit Franzenburg, Gudendorf und Oxstedt)
Lüdingworth (mit Köstersweg, Seehausen, Feuerstätte und Ostergehren)

Im Gegensatz zur 18 km südöstlich gelegenen Nachbarstadt Otterndorf (Niederelbe), die bereits seit 1400 Stadtrechte besitzt und daher auch ein von Wallanlagen umfaßtes altertümliches Stadtzentrum hat, erhielt Cuxhaven erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts Stadtrechte, nachdem mit der Eingemeindung von Döse die nach hamburgischem Recht erforderliche Mindestzahl von 10.000 Einwohnern überschritten worden war. Daher besitzt Cuxhaven kein historisch-mittelalterliches Altstadtgepräge wie etwa Otterndorf, Stade, Lüneburg oder Celle.

Seit den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts befindet sich Cuxhaven leider in einer anhaltenden schweren Wirtschafts- und Strukturkrise, die wie ein Fluch auf dieser Stadt lastet und sich u.a. in folgenden Punkten zeigt:

  • Hohe Arbeitslosigkeit
  • Wiederholtes Scheitern von Projekten zur Strukturverbesserung
  • Aufgrund der wirtschaftlichen Monostruktur stark eingeschränkte berufliche Perspektiven gerade auch für gut ausgebildete junge Menschen und daher
  • Starke Abwanderung v.a. junger Menschen und dadurch Rückgang der Einwohnerzahl um fast 20 Prozent in den letzten 30 Jahren.
Leider haben die gesellschaftlich einflußreichen Gruppen in Cuxhaven zu lange auf Tourismus und Fischwirtschaft als Säulen der lokalen Wirtschaft gesetzt und sind nach außen hin zu uneinheitlich und unentschlossen aufgetreten. Daß aus der Entwicklung der letzten 30 Jahre die richtigen Schlüsse gezogen werden, bleibt der Stadt vor diesem Hintergrund sehr zu wünschen.

 Geoinformation
 Geographische Koordinaten
Ort Geogr. Breite Geogr. Länge Höhe ü. NHN
Cuxhaven-Döse, Kugelbake 53°53'30,6" N 8°41'13,8" E 3 m
Cuxhaven, Alte Liebe 53°52'21,6" N 8°42'39,1" E 1 m
Cuxhaven, Kreuzung Abendrothstraße/Westerwischweg 53°51'32,6" N 8°41'37,9" E 3 m
Cuxhaven, Schloß Ritzebüttel 53°51'25,8" N 8°41'54,6" E 7 m
Cuxhaven, Friedrich-Clemens-Gerke-Turm 53°51'22,9" N 8°40'39,1" E 1 m
Cuxhaven-Sahlenburg, Wattwagenauffahrt 53°51'48,3" N 8°35'40,7" E 3 m
Cuxhaven-Altenwalde/-Holte-Spangen, Holter Höhe (Höltjer Höhe) 53°50'01,4" N 8°38'53,9" E 29 m
Cuxhaven-Altenbruch, Hof Warningsacker 53°47'52,9" N 8°50'31,9" E 5 m
Cuxhaven-Lüdingworth, Feuerstätte 53°45'50,0" N 8°44'06,4" E 4 m


created by
 NARJESUS
[narjesia Startseite] [...wo ich lebe] [Heimat] [Cuxhaven]
 narjesia Banneranzeigen-Verbund